Naturleben Wildniswissen mit Anna Schenkluhn

Das Wissen unserer Vorfahren um das (Über-)Leben mit der Natur und Wildnis ist in diesen Fortbildungen die Basis.
Es werden Werkzeuge und Techniken vermittelt, mit denen ein (Über-)Leben von einigen Tagen ohne technische Hilfsmittel in der Wildnis möglich wird. Das Ziel hierbei ist es, das Draussen wieder als unser Zuhause zu erleben. Aufmerksamkeits- und Wahrnehmungstraining hilft uns unser Bewusstsein und unsere Sinne um ein vielfaches zu erweitern und zu schärfen. Wir lernen, uns lautlos und ungesehen durch die Natur zu bewegen. Die Wildtiere und Pflanzen werden unsere Lehrer.
Ökologische Zusammenhänge erkennen und verstehen ist Bestandteil des Programms genauso wie Spiele, Geschichtenerzählen und Kommunikation in der Gruppe. All dies ermöglicht uns uns intensiv mit der Natur vor unserer Haustür ebenso wie mit unserer eigenen inneren Natur zu verbinden.

Inhalte sind:

  • Schutzhütten
  • Feuer machen ohne Feuerzeug und Streichölzer
  • Nahrung und Wasser in der Wildnis
  • Aufmerksamkeitsschulung
  • Sinnesschulung
  • Vogelsprache
  • Sitzplatz
  • Unsichtbar werden und Verschmelzen mit der Umgebung
  • Nahrungszubereitung
  • Pflanzen als Helfer und Nahrung
  • Tiere als Lehrer und das Fährtenlesen
  • Orientierung und Bewegung
  • Wildnisetikette
  • Naturhandwerk
  • Geschichtenerzählen
  • Kommunikation im Kreis

Die einzelnen Fortbildungen bauen auf einander auf, können jedoch nach Absprache auch einzeln besucht werden.Es sind jeweils drei Tage über ein langes Wochenende, Beginn am Donnerstagabend. Anmeldung ist bis drei Wochen vor Beginn der jeweiligen Veranstaltung möglich.
Die Anmeldung gilt und ist verbindlich, sobald eine Anzahlung von 50 Euro des Kursentgeltes überwiesen wurde.

Termine:
26.-29. März 2020

Die Basis – Zurück nach Hause kommen in der Natur: Unterschlupf – Wasser – Feuer – Nahrung

07.-10. Mai 2020
Vogelsprache und Aufmerksamkeit, Techniken zum Unsichtbar werden

02.-05. Juli 2020
Pflanzen als Nahrung und Helfer, Nahrungszubereitung, Wildnisetikette, Körbe und Flechten

September/Oktober (Termin wird noch bekannt gegeben) Fährtenlesen und Tiere

Organisatorisches

Beginn Donnerstag, 18:00 mit dem gemeinsamen Abendessen, danach starten wir in das Programm.
Freitag- Sonntag geht es um 8:00 mit dem Frühstück los, mittags wird es eine Mittagspause geben, und nach dem Abendessen gehts weiter mit Programm bis ca. 21:30 Uhr. Sonntags ist das Ende der Veranstaltung gegen ca. 14:00.

Der Kurs richtet sich an alle Interessierten ab 14 Jahren. Veranstaltungsort: Wieckenberg
Die Kursgebühr beträgt 250,- Euro, bei geringem Einkommen ermäßigt Übernachtung/Vollverpflegung 75,- Euro, Übernachtung im eigenen Zelt

Eine Anmeldung wird bis drei Wochen vor Beginn Veranstaltung erbeten, der Kurs findet nur bei einer Mindestteilnehmerzahl von 5 Teilnehmern statt.
Die Anmeldung gilt und ist verbindlich, sobald eine Anzahlung von 50 Euro des Kursentgeltes überwiesen wurde.

Anmeldung: lupanna@gmx.de, 0157-86130054 Fragen zum Kurs werden per Mail oder Telefon beantwortet

Kursleitung: Anna Schenkluhn, Dipl.-Landschaftsökologie und Naturschutz, zertifizierte Wildnispädagogin.
Ihr Schwerpunkt liegt auf dem Spurenlesen und dem Wissen um die Tiere, Wildpflanzen, Aufmerksamkeitstraining und Bewusstseinschulung. Ausbildung als Wildnismentorin in der Tradition von Stalking Wolf und Tom Brown jr., sowie dessen Schüler Jon Young. Ihre Ausbildung machte sie bei verschiedenen Wildnisschulen in Deutschland und Österreich und der Natur.