Visionssuchecamp 18.-26.07.2020 in Lokfeld

Get connected – Find your Vision

Das uralte Ritual der Visionssuche hilft dir die Lasten und den Stress des Alltags hinter dir zu lassen. 
Inmitten der Natur lernst du dich wieder zu Verbinden, einen Zugang zu deiner Seele zu bekommen, Dich selbst zu finden. Wer du wirklich bist jenseits aller gesellschaftlichen Konditionierungen. 
Dabei ist Natur dein Lehrer liebevoll und streng zugleich. 
Natur ist Gott. 
Mit der Natur kannst du nicht argumentieren oder verhandeln. 
Du kannst aber von ihr lernen und mit ihr kommunizieren. 
Dann kann sie dich heilen und dir helfen deine Bestimmung / deine Lebensaufgabe zu finden. 
Ein Leben in Glück und Gesundheit.

Workshop 18.-19.Juli jeweils 10.00 bis 17.00 Uhr:

In diesem Workshop vermitteln wir Dir das nötige Wissen, um die geschichtlichen Hintergründe, die Bedeutung, die Vorbereitung und den Ablauf einer Visionssuche. Grundsätzlich solltest Du wissen, dass wir die Visionssuche auf traditionelle Art durchführen. Das heisst, so wie es seit Generationen im Stamm der Lakota und im Besonderen in der Familie Chipps praktiziert wird. An den Abenden (ab 17.00 Uhr) beginnen wir mit den Schwitzhüttenzeremonien, die Teil der Vorbereitungen zur Visionssuche ist. 

Visionssuchen 22-25.Juli

Vorbereitung:

In den Tagen Deiner Vorbereitung gibt es täglich eine Schwitzhütte. Du hast Zeit für Deine persönlichen Vorbereitungen (Visionssucheplatz suchen, Ties machen, etc.). Wir werden Dich dabei in vollem Umfang unterstützen.

Visionssuche:

In der Entscheidung, ob Du für ein, zwei oder drei Nächte auf Visionssuche gehst, werden wir Dir helfen. Entsprechend werden wir Dich am Abend nach einer kurzen Schwitzhütte auf Deinen Visionssucheplatz bringen, wo Du die folgenden Nächte, und die dazwischen liegenden Tage allein, ohne Essen und Trinken, aber dennoch sicher und behütet, in Dein Gebet vertieft, verbringen wirst. Am Morgen nach der letzten Nacht werden wir Dich abholen und mit einer kurzen Schwitzhütte wieder auf die „normale“ Welt vorbereiten. 

Nachbereitung:

Es ist uns wichtig, dass du anschließend noch im geschützten Rahmen des Camps bleibst, bis du wieder in die Öffentlichkeit gehst. Dort werden wir dir ein sanftes Wiederankommen ermöglichen. Es gibt die Möglichkeit, deine Erfahrungen mit uns zu teilen. Fragen kannst in einer Lowampi-Zeremonie direkt von den Spirits beantworten lassen, um Klarheit über deine Erlebnisse zu bekommen.

Dankeshütte 26.Juli vormittags:

Abschliessen werden wir das Camp mit einer Dankes-/Wopila-Schwitzhütte.

Organisatorisches

Alle weiteren Informationen finden sie direkt auf meiner Homepage!